Reste + Liebe x Zeit = OmaDinge

OmaDinge, das sind weiche Begleiter und liebevolle Dekorationen, verspielt und detailgenau.

Beim Nähen von meinen großen Unikaten fällt immer wieder was ab.

Dieser Abfall ist mir aber zu schade um "termisch verwertet" (veheizt weil Restmüll) zu werden.

So machte ich mich daran aus diesen kleinen Resten wie in vergangenen Zeiten (als vieles noch entschleunigter war) nochmal farbenfrohe, bunte und weiche Kleinteile zu erschaffen.

Die Schnitte entwickle ich selbst.

Das Suchen der passenden Materialien, Farben und Garne im Fundus ist sehr zeitintensiv. Und das Nähen und Sticken erst recht.

Das ist fast schon meditativ und geht nur mit Gelassenheit, und die sollen Omas ja angeblich haben. Ich übe halt schon mal, manchmal.